website

750 Motorclub

Die 182-Cup-Serie bietet Teilnehmern die Möglichkeit, in einem kontrollierten Wettbewerbsumfeld in ein sehr leistungsfähiges Auto einzusteigen. Die Serie, die im Laufe des Jahres über zwölf Runden an sieben Wochenenden ausgetragen wird, erlangte 2014 Meisterschaftsstatus und ist seitdem weiter gewachsen, wobei die Starterfelder regelmäßig 25 oder mehr Autos erreichen.

Das Basisauto ist ein RenaultSport Clio 182 Cup (Chassis-Präfix CB22). Dies wird durch den Lochabstand von 60 mm an den vorderen Stoßdämpfern sowie die vergrößerten Nabenbaugruppen angezeigt, die für dieses Modell und diese Spezifikation einzigartig sind. Nicht-Cup-182-Fahrzeuge können für etwa 200 £ auf diese Spezifikation umgerüstet werden, wenn Ihr Fahrzeug nicht über die Werksoption Cup-Chassis verfügt.

Die Grundkosten für den Bau eines Autos belaufen sich auf rund 5.000 £, einschließlich aller erforderlichen Steuergeräte, und bei dieser Art von Ausgaben bietet der RenaultSport Clio hervorragende Leistung und Handhabung für ein kleines Budget. Fahrzeuge können in unseren Werkstätten nach dieser Spezifikation für etwa 6000 £ vorbereitet werden und die Fertigstellung dauert etwa 2 Wochen.

Für weitere Informationen zu diesem oder anderen Aspekten der Serie kontaktieren Sie bitte Ayshe Sinclair hier bei K-Tec Racing, stephen@k-tecracing.com oder rufen Sie uns an unter 01202 820800.

Nachstehend finden Sie eine grundlegende Übersicht über die für die Teilnahme an der Serie erforderlichen Spezifikationen. Alle Einzelheiten finden Sie auf der Website des 750 Motor Club

Motor und Antriebsstrang

Motor und Getriebe bleiben in der Standardspezifikation, wobei die originale Airbox und die Ansaugkrümmer beibehalten werden. Das Motormanagement wird von unserem maßgeschneiderten GEN90R-Steuergerät übernommen, das mit einer exklusiv für diese Serie entwickelten Steuerungskalibrierung geladen ist. Der GEN90R verfügt außerdem über einen eingebauten 8-MB-Datenlogger, mit dem sowohl Teilnehmer als auch Offizielle wertvolle Informationen über die Leistung und/oder Fragen zu jedem einzelnen Fahrzeug erhalten können, falls es zu Streitigkeiten über die Konformität kommt. K-Tec Racing spielt eine zentrale Rolle bei der Entwicklung und kontinuierlichen technischen Unterstützung der Serie. Die Verwendung von Sperrdifferenzialen ist verboten. Eine leistungsgesteigerte Kupplung kann verwendet werden, solange sie das Standardmuster beibehält (die Verwendung einer Paddelkupplung ist verboten).

Sicherheit

Jedes Fahrzeug muss mit einem homologierten FIA 6-Punkt-Bolzen im Überrollkäfig mit doppelten Türstangen ausgestattet sein, ein einziger diagonaler Querträger ist erlaubt und eine Gurtstange für den Fahrer ist obligatorisch. Ein MSA-Feuerlöscher und Motortrennschalter müssen zusammen mit externen Zugangspunkten angebracht werden. Fahrersitz, Hilfsrahmen, Halterungen und Befestigungen müssen alle den aktuellen MSA-Vorschriften entsprechen. Ein Sechspunkt-Sicherheitsgurt und ein Hans-Gerät müssen ebenfalls verwendet werden.

Aussetzung

Die Serie hat wieder eine kontrollierte Aufhängung, wenn es um Dämpfer und Stützlager geht. Dies ist ein entwickelter Satz Dämpfer mit einem Gewindefahrwerk vorne und hinten, wodurch die separate Federbein- und Federanordnung vom Heck des Autos entfernt wird, um ein ausgewogeneres Handling zu erzielen. Der vordere Sturz ist innerhalb der von den Stoßdämpfern vorgegebenen Grenzen einstellbar, der hintere Sturz/Spur kann gegenüber der Standardeinstellung nicht verändert werden. Die Aufhängung der KTR 750 182 Cup-Serie ist  hier zu sehen KTR Solid Top Mounts sind ebenfalls obligatorisch, um der Front des Autos ein schärferes Handling und Gefühl zu verleihen und sich gleichzeitig insgesamt zu verbessern Stärke, auch diese können  hier

gesehen werden

Bremsen

Die Standardscheibe und der Bremssattel müssen sowohl an der Vorder- als auch an der Hinterachse beibehalten werden, ein Rennreibmaterial kann verwendet werden und die Bremsleitungen können verbessert werden. Das Standardauto hat ABS, das entweder beibehalten und während des Rennens verwendet oder aus dem Fahrzeug entfernt werden kann, ABS kann nicht eingeschaltet, sondern deaktiviert sein.

Räder & Reifen

Laufräder: Team Dynamics Pro Race 1.2 (obligatorisch)

Reifen: Yokohama 190/580R15 A048(R) (obligatorisch)

Die vollständigen Vorschriften finden Sie hier...

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.